Sie sind hier: Startseite » Skilifte

Skilifte

Schon in der zweiten Generation garantieren wir an den Skiliften Waldau (gegenüber unseres Hauses) beste Pistenverhältnisse.

Wir bieten

  • 2 Schlepplifte von 600 Metern
  • 1 Skischul-Seillift
  • Skiverleih vor Ort
  • Skistüble für das leibliche Wohl
  • Und natürlich unbegrenzten Pistenspaß!

Preise 2020

  • Erwachsene:
  • Tageskarte ab 9 Uhr - 21 Euro
  • Tabeskarte ab 10.30 Uhr - 18 Euro
  • Halbtageskarte - 16 Euro
  • Punktekarte 30 Fahrten - 24 Euro
  • Punktekarte 10 Fahrten - 15 Euro
  • Kinder (bis 16 Jahren):
  • Tageskarte ab 9 Uhr - 16 Euro
  • Tageskarte ab 10.30 Euro - 13 Euro
  • Halbtageskarte - 11 Euro
  • Punktekarte 30 Fahrten - 19 Euro
  • Punktekarte 10 Fahrten - 12 Euro
  • Saisonkarten für die Skilifte Waldau:
  • Erwachsene - 180 Euro
  • Studenten - 150 Euro
  • Kinder bis 16 Jahren - 130 Euro
  • Kinder Vorschule / Kindergarten - 50 Euro
  • Kartenzahlung ist am Lift möglich.

Die Geschichte der Schneelifte

Im Jahre 1967 gingen die beiden Brüder Albert und Otto Maier das Wagnis ein, im kleinen Bauerndorf Waldau einen Skilift zu bauen. Er hatte eine Länge von 400 Metern und stand auf dem besten Weideland des Schneehofs. Die Liftanlage wurde dank der Schneesicherheit in den ersten fünf Monaten so gut besucht, dass sich Otto Maier entschloss, einen zweiten, größeren Lift zu bauen.

1972 konnte er erstmals zwei Lifte betreiben. Diese neue Liftanlage war 600 Meter lang und verbesserte die Möglichkeiten des Skivergnügens erheblich. Ohne die tatkräftige Unterstützung seiner Frau Klara, die an der Kasse und im Liftstüble mit zupackte, wäre der große Ansturm nicht zu bewältigen gewesen. Mitte der 1980-er Jahre kam dann noch ein Übungslift für Kinder dazu, der das Angebot abrundete.

1997 wurde der kleine Lift auf 600 Meter verlängert. Damit besaß der Schneeberg zwei große Liftanlagen, um langes und ungetrübtes Skivergnügen garantieren zu können. Der Ausbau des Lifthäusles mit dem Skistüble rundete das Angebot ab und war und ist bei den Skifahrern als auch bei Wanderern beliebt. Im Winter 1999 / 2000 übergab nach 32 Jahren der Altschneebauer Otto Maier den Lift an seinen Sohn Klaus.

Dieser installierte im 2020 eine Beschneiungsanlage, die auch bei wenig Schnee für Skispaß sorgt. Sein Sohn Stefan sorgt dafür, dass die Piste stets perfekt präpariert ist.